Teewissen

Tee ist nicht nur ein äußerst schmackhaftes und der Gesundheit zuträgliches Getränk, der Tee ist gleichzeitig begleitet von einer langen Tradition und vielen Geheimnissen. Aus diesem Grund ist es sehr interessant, einige zusätzliche wissenswerte Informationen über dieses klassische und weltweit berühmte Getränk zu erfahren.
Die Bezeichnung Tee stammt ursprünglich aus dem chinesischen Sprachgebrauch, zumal China als eines der Ursprungsländer des Tees gilt. Darüber hinaus ist Indien ebenfalls ein Land, in dem zahlreiche Pflanzen gedeihen, die sich für die verschiedenen Aufgüsse eignen. In den Anbaugebieten und den Ländern, in denen die perfekten klimatischen Verhältnisse für den Anbau und die Kultivierung einzelner Teesorten bestehen, wird diese Flüssigkeit nicht nur einfach mit heißem Wasser aufgebrüht und getrunken. Im Gegensatz zu den europäischen Teetrinkern bereiten die Liebhaber des Tees diesen in seit vielen Jahrhunderten überlieferten Zeremonien zu. In diesem Zusammenhang haben sich die landesspezifischen Teekulturen entwickelt. Diese werden heute in unterschiedlichen Teeländern Asiens und Indiens, in Russland, England, der Türkei und im Orient nach althergebrachten Überlieferungen gepflegt und praktisch umgesetzt. Das Trinken von Tee ist beispielsweise eine besondere Art von Meditation und Entspannung und hat eine enorme Bedeutung im Rahmen der Gastfreundschaft.
Im Tee sind ganz unterschiedliche Inhaltsstoffe enthalten, die zum einen die Grundlage für das tolle und außerordentlich anregende Aroma und zum anderen für die einzigartige Wirkung dieses Getränks darstellen. Deshalb gibt es variierende Teearten und Teesorten. Das sogenannte Teein, welches ein Alkaloid ist und eigentlich als Coffein bezeichnet werden müsste, ist zum größten Teil in den blühenden Bestandteilen der Teepflanze enthalten. Darüber hinaus sind auch die Blätter reich an Coffein und die Konzentration dieser Substanz wird erhöht, indem die Pflanzenteile einer Trocknung unterzogen werden. Darüber hinaus schmecken Tees aus frischen Pflanzenelementen ebenfalls äußerst erfrischend und sind für ihre wohltuenden Effekte in der Naturheilkunde berühmt geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*